Pages

Friday, October 17, 2008

Handikap-Love: Bei Gleichklang unterstützen wir auch ganz besonders Behinderte bei der Partnersuche

Gleichklang hat sich allen Gruppen verschrieben, die es eher schwerer bei der Partnersuche haben. Dies betrifft auch Menschen mit körperlichen oder seelischen Behinderungen sowie körperlichen oder seelischen/psychischen Erkrankungen. Wie immer haben wir auch hier unser Standardprinzip implementiert: Jedes Mitglied wird gefragt, ob es sich eine Partnerschaft oder Freundschaft mit einem Menschen mit Behinderung und Erkrankung vorstellen kann. Im Grunde klingt diese Frage schon etwas diskriminierend, aber das Ergebnis ist, dass eine effektive Partnersuche möglich wird. Denn ohne diese Frage würden vielfältige V0rschläge offeriert, von denen aber nicht wenige a priori zum Scheitern verurteilt wären. Unter diesen würden dann auch die wenigen passenden Vorschläge untergehen. Mithilfe dieser einfachen Zusatzfrage und ihres Einbaus in unseren Vermittlungsalgorithmus können wir dagegen für Menschen mit Handikaps (Handicaps) beste Chancen auf nachhaltigen Erfolg gewährleisten, auch wenn es einmal länger dauern mag bis der optimal passende Mensch gefunden ist.